Münchner Vereinigung für Volkskunde e.V.

Freundeskreis des Instituts für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Ludwig-Maximilians-Universität München

Offen für Studierende ...

... der Empirischen Kulturwissenschaft und Europäischen Ethnologie, für Absolventinnen und Absolventen der Volkskunde und für alle, die an volkskundlich-kulturwissenschaftlichen Themen interessiert sind.

Aktuelles

Exkursion für MVV-Mitglieder zur 

165. Tölzer Leonhardifahrt

Am Montag, den 7. November 2022, der Wallfahrtszug beginnt um 9 Uhr am Morgen.

Eine ANMELDUNG bis spätestens Dienstag 4. Oktober ist unbedingt erforderlich, auch Gäste sind herzlich willkommen! Verbindliche Anmeldung bitte per Email an mvv@ekwee.uni-muenchen.de oder an Gabi Wolf wolf@volkskunde.badw.de oder telefonisch unter 089 - 51 55 61 4.

Zur Einstimmung auf die Leonhardifahrt findet am Donnerstag, 27. Oktober 2022, um 17 Uhr c.t. , ein Vortrag von Frau Dr. Nina Gockerell im Institut für Volkskunde, Barer Str. 13, statt.

Olympiaplakate aus der Plakatsammlung des Bay. Hauptstaatsarchivs

Das Bayerische Hauptstaatsarchiv
macht anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Spiele von 1972 in München alle Olympiaplakate aus seinem Bestand online zugänglich. Im Sinne des Mottos der "heiteren Wettkämpfe" orientieren sich die Motive an einer wegweisenden Bildsprache. Zu den Olympischen Spielen von 1964 bis 1972 sind im Archiv 90 Plakate zu Einzeldisziplinen, Kunstpla-
kate namhafter Künstler und Werbeplakate für das kulturelle und kirchliche Begleitprogramm zu sehen.

JANUAR - DEZEMBER 2022

ZWÖLF MONATE - ZWÖLF NAMEN
50 Jahre Olympia-Attentat München

50 Jahre nach den Olympischen Spielen in München soll 2022 ganzjährig an das Olympia-Attentat am 5.-6. September 1972 erinnert werden. Jeden Monat steht dabei ein Opfer im Mittelpunkt des Gedenkens. Es sind verschiedene Interventionen im öffentlichen Raum geplant, von Installationen, die den ganzen Monat über zu sehen sein werden bis hin zu eintägigen Aktionen. Infoflyer


© NS Dokuzentrum, München, 2022
© NS Dokuzentrum, München, 2022

"Departure Neuaubing. Europäische Geschichten der Zwangsarbeit"

Mit dem digitalen Geschichtsprojekt "Departure Neuaubing. Europäische Geschichten der Zwangsarbeit" entwickelte das NS-Dokumentationszentrum Müncheneine interaktive und interdisziplinäre Web-Anwendung, die die Geschichte der nationalsozialistischen Zwangsarbeit als eine europäisch-vernetzte Geschichte erzählt.


Virtuelle Ausstellung
"KulturErben. Immaterielles Kulturerbe
in Bayern"

auf dem Portal "bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns". Sie ist das Ergebnis eines Projektes des Instituts für Volkskunde zusammen mit der Beratungs- und Forschungsstelle Immaterielles Kulturerbe Bayern in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat sowie dem Referat Bavarica der Bayerischen Staatsbibliothek.



Netzwerken

Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie


Fachschaft Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie (auch via Instagram)


Newsletter Alumninetzwerk

Eintragen, informiert bleiben, wiedersehen!

Institut für Volkskunde der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Münchner Vereinigung für Volkskunde e.V. - Oettingenstr. 67 - 80538 München
Unterstützt von Webnode
Erstellen Sie Ihre Webseite gratis! Diese Website wurde mit Webnode erstellt. Erstellen Sie Ihre eigene Seite noch heute kostenfrei! Los geht´s